September 2021

September 2021

Mittwoch, 01.09.2021

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Freitag, 03.09.2021

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Sonntag, 05.09.2021

1. Rieder Lauf10!-Abschlusslauf

Sportplatz hinter der Grundschule

Montag, 06.09.2021

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Mittwoch, 08.09.2021

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Freitag, 10.09.2021

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Montag, 13.09.2021

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Mittwoch, 15.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Freitag, 17.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Montag, 20.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Mittwoch, 22.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Freitag, 24.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Sonntag, 26.09.2021

Herbst-Kräuterwanderung

Montag, 27.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

Mittwoch, 29.09.2021

Walkingtreff

Treffpunkt Sportheim

Lauftreff

Treffpunkt Sportheim

August 2021: Räuber Kneißl Radltour

 

Mit unseren Rädern starteten wir an Maria Himmelfahrt am Rieder Sportheim los in Richtung Baindlkirch. Dort sammelten wir noch ein paar Mitradler ein und das erste Etappenziel war schon Glon, wo wir einen Blick in das Biotop der ehemaligen Lehmgrube warfen. Über Vogach fuhren wir nach Herrnzell und über Unterschweinbach gings nach Wenigmünchen. Dort sahen wir uns den liebevoll gepflegten Kalvarienberg mit einer Kreuzigungsgruppe von 1740 an. Wer Zahnschmerzen hat, kommt hierher, denn die Kapelle mit dem zierlichen Kuppeltürmchen und dem Apolloniglöckerl hat als Patronin die Heilige Apollonia, zu der man auch betet, wenn Unwetter aufsteigen. So wird in Wenigmünchen noch der Brauch gepflegt, dass bei aufsteigenden Gewitter die Apolloniaglocke geläutet wird.

 

Auf den Spuren vom Räuber Kneißl ging es über die Futhmühle nach Pfaffenhofen und weiter nach Egenburg. Dort stärkten wir uns in den Glonntalstuben mit leckeren griechischen Spezialitäten. Bevor wir die Heimreise antraten, sparzierten wir durch den Räuber Kneißl-Erlebnispfad, der direkt bei den Glonntalstuben beginnt.

 

Vielen Dank Lenz für diese tolle, abwechslungsreiche Tour, auf der wir viele neue Wege kennenlernen durften. Lächelnd

 

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Kräuterwanderung im Högl Juli 2021

So oft joggen wir durch "unseren" Höglwald, aber bei dieser wunderbaren Kräuterwanderung sahen wir den Wald mal von einer anderen Perspektive. Kariene brachte uns die Pflanzenwelt näher und wir hingen an ihren Lippen, um zum Beispiel zu erfahren das Beinwell ein Wundheilkraut ist, das wir brauchen können, wenn wir mal beim Joggen gestolpert sind. Wir lernten die kleine Braunelle kennen, das man die Samen vom indischen Springkraut ins Müsli tun kann und das die Schafgarbe die Augenbraue der Venus ist. Wir sammelten Spitzwegerich und Minze und Kariene bereitete uns alles vor, um selber ein Mittel gegen Insektenstiche herstellen zu können. Wir waren total begeistert von dieser kleinen Hexenausbildung und freuen uns alle schon sehr auf die nächste Tour im Herbst. Lachend

Vielen Dank Kariene! 

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

2020 Radtour Hochablass

Oktober 2020: Radtour durch den Stadtwald zum Hochablass

Ein kühler Herbsttag, goldene Oktoberfarben, eine tolle Tour mit vielen Highlights - das war unsere diesjährige Breitensport-Radtour! Der Weg führte uns über die Königsbrunner Heide, vorbei an den Wildpferden und den Hugenottenhäusern zum Stempflesee, vorbei am Schaezler-Brunnen und weiter zum Parkhäusl. Nach einer Stärkung ging es über den Hochablass und die Lechseen zurück nach Ried. 

Herzlichen Dank an unseren Lenz, der diese tolle Tour organisiert hat!

 

 

 

von Ute Keller Breitensport Wandern / Bergsport

Bergtour Falkenstein /Zirmgrad 2020

 

20.09.2020: Bergtour zur Burgruine Falkenstein und weiter über den Zirmgrad zur Salober-Alm. 

550 Höhenmeter, 12 km, ein toller Weg am Grat entlang mit herrlichen Ausblicken, eine tolle Gruppe, eine gemütliche Einkehr und hinterher waren wir alle platt - schön wars! 

 

 

von Ute Keller Breitensport Wandern / Bergsport

Winterwanderung "Rund um Baindlkirch", 01.03.2020

  "Hier war ich ja noch nie" oder "jetzt wohne ich schon 25 Jahre in Ried, aber diesen Weg bin ich noch nie gegangen"
.... solche Kommentare waren nicht selten bei unserer Wanderung rund um Baindlkirch!

Gertrud hat uns immer am sonnigen Waldrand und kleinen Bächen entlang von Ried aus über das Baindlkirchner Wildgehege und eine Anhöhe -mit Blick über Vogach und Mittelstetten- nach Baindlkirch geführt.

Nach einer leckeren Einkehr in Baindlkirch gings über "Schleichwege" wieder zurück nach Ried. Eine tolle Wanderung direkt vor unserer Haustür!

 

 

von Ute Keller Breitensport Wandern / Bergsport

Skiausflug Februar 2020

Nachdem wir unseren ursprünglichen Skiausflugstermin wegen dem schlechten Wetter verschieben mussten, waren wir eine Woche später, nur mehr noch ein paar Wenige, die sich nach Berwang aufmachten. Aber es hat sich gelohnt. Wir verbrachten einen herrlich sonnigen Skitag in Berwang. Cool

Nächstes mal buchen wir die Sonne dann wieder gleich zum ersten Termin. Zwinkernd

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

2019 Nikolauslauf und Feier

Am stürmischen Freitag dem 13. Dezember fand unser traditioneller Nikolauslauf statt. Belohnt wurden die Läufer später mit heißen Getränken und warmen Leberkässemmeln. Natürlich wurden nicht nur die Läufer mit Leckereien verwöhnt, sondern auch die anderen Breitensportler die zum Feiern gekommen sind. Richtig romantisch war es auf den stürmischen Höhen von Ried am Sportheim mit Kerzenschein und stimmungsvollen Weihnachtsliedern. Unschuldig

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Adventswanderung 2019

 

Adventswanderung zur Waldweihnacht auf Gut Mergenthau

1. Dezember 2019

von Ute Keller Breitensport Wandern / Bergsport

Stadtführung in Friedberg mit Hexe und Nachtwächter

"Habe die Ehre" grüßte uns Hexe Jutta recht freundlich, als wir uns in Friedberg am Marienbrunnen mit ihr trafen. Zwei Stunden führte sie uns durch Friedbergs alte Gassen und zeigte uns die Sehenswürdigkeiten der schönen alten Stadt, die 1264 gegründet wurde. Von der netten Hexe erfuhren wir, dass das Friedberger Wappen eines der ältesten Wappen von Bayern ist. Außerdem, erzählte sie uns, dass als Andenken an die verheerende Pest von 1599 und als Fürbitte, dass eine solche Katastrophe nie wieder passiert, die Friedberger Bürger eine Pestsäule errichteten an der Stelle, an der die heutige Mariensäule steht. Hexe Jutta führte uns kurz in die Jakobskirche und erläuterte warum Friedberg keine Zwiebel als Kirchturm hat und was es mit dem Mann aus Stroh und Lehm in der Kirchenbank auf sich hat. Wir Breitensportler durften uns fühlen wie Ratsherrn, als wir im schönen historischen Sitzungssaal im Rathaus Platz nahmen. Mit Laternen sind wir durch die nebelverhangenen alten Gassen entlang der Stadtmauer gegangen, haben einen Blick nach Augsburg geworfen und uns dann mit Nachtwächter Braun getroffen. Herr Braun erzählte uns von seinen Aufgaben und sang uns einen alten Reim vor. Natürlich durfte auch ein Besuch im Schloss nicht fehlen. Über das alte Spital sind wir in den Braukeller in der Unterwelt von Friedberg gelandet. Dort erzählte uns Hexe Jutta, warum Bier gesünder als Wasser war und warum wir im Braukeller auf Katzenkopfpflaster stehen.

Danke liebe Hexe Jutta für die überaus unterhaltsame, spannende und informative Stadtführung in Friedberg.
Wir Breitensportler stärkten und wärmten uns dann noch im Gasthaus Linde.
War ein sehr schöner und lustiger Abend mit euch. Lächelnd

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Laber Bergtour

Am Sonntag den 29. September war es soweit, unsere diesjährige Breitensport Wanderung.

Gut gelaunt fuhren wir mit dem Bus nach Oberammergau und wanderten bei wunderschönen Wetter auf den Laber, dem Hausberg der Oberammergauer. Wir genossen den Aufstieg bei diesem Kaiserwetter und gingen durch Kuhherden über eine urige Alm Richtung Gipfel. Oben angekommen hatten wir eine super Aussicht und konnten weit blicken wie von einem Balkon ins Alpenvorland mit seinen vielen Seen und bis über München hinaus nach Norden. Das Estergebirge mit Wank, Fricken und Krottenkopf, das Wettersteingebirge und die Ammergauer bilden von Osten über Süden nach Westen die eindrucksvolle Berg-Arena auf der anderen Seite.

Bei der Heimfahrt ließen wir den tollen Tag feucht fröhlich ausklingen. Danke an Gertrud und Hans für das Organisieren der tollen Tour.

Schön, dass ihr alle dabei gewesen seid! Hat wieder richtig Spaß gemacht mit euch.

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport