Juli 2022

Breitensport-Wochenende auf der "Alpenrosenhütte" in Westendorf

Raufkommen zum Runterkommen - so heißt das Motto der Gegend, dass wir an zwei Tagen auch befolgten. Die Kitzbüheler Alpen, die sich vom Inntal bei Wörgl bis zur Salzach erstrecken, zählen mit einer Fläche von rund 1700 qkm zu den großen Gebirgsgruppen der Ostalpen.....
Wir wohnten in der urgemütlichen und schönen Hütte "Alpenrosenhütte" auf 1555m Höhe, in der traumhaften Natur der Kitzbüheler Alpen.
Einige reisten bereits Freitagabend an und probierten schon mal die Hüttengaudi aus. Am Samstag in der Früh kam der Rest der Gruppe und es ging los, bei traumhaften Wetter, mit einer schönen Wanderung zum Aufstieg des Brechhorn (2032m).
Am Abend wurde von Hans Gitarre gespielt und wir sangen, dass sich die Balken bogen - super Stimmung, mit jeder Menge Spaß. Lachend

Am zweiten Tag machten wir uns auf zum Wasserfallweg und wurden mit vielen sehr schönen Wasserfällen und mystischer Stimmung belohnt. Die Wanderung führte uns über einen idyllischen angelegten Wandersteig, über kleine Holzbrücken, vorbei an mehreren kleinen Wasserfällen, durch Wälder und Wiesen und zu einer schönen alten Kapelle.

Vielen Dank an Gertrud und Hans, die die Touren und die Hütte für uns gefunden haben. Lachend

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Mai 2022: Radltour Hofhegnenberg

 Herrliches Radlwetter - 40 km - tolle Stimmung - entspannte Radltour!

Von Ried aus gings über Mering an den Lech, lechaufwärts bis Unterbergen, weiter über das Regenrückhaltebecken an der Paar, durch wunderschöne, frühsommerlich blühende Gärten und Wiesen zum Schloss Hofhegnenberg. In Steinach war Zeit für eine Mittags-Einkehr und später gabs noch ein Eis in Baierberg. Vielen Dank an Lenz für die Organisation dieser schönen Radtour! Weitere Fotos findet Ihr im Fotoalbum. 

 

 

von Ute Keller Breitensport Wandern / Bergsport

April 2022 Frühjahrs Kräuterwanderung

Bereits die 3. Kräuterwanderung organisierte die Breitensportgruppe mit Kräuterexpertin Kariene. Wir sparzierten wieder durch unseren Högl und Kariene erklärte uns, was gerade im Wald wächst und was wir naschen dürfen oder in den Salat geben können. Wir verzogen ein wenig das Gesicht, als wir von den jungen, leicht bitteren Lerchennadeln probierten, aber ein paar Nadeln für einen Hustensaft oder dann getrocknet im Kräutersalz, da sind die jungen Triebe optimal. Es gab viele Heilkräuter zu entdecken, aber natürlich auch giftige Pflanzen, wie z.B. der Wollige Schneeball. Bereits in ferner Vergangenheit wurden aus dem Holz des Wolligen Schneeballs Pfeile gefertigt - sogar im kalten Grab des Urzeitmenschen Ötzi fand man einige Schneeball-Pfeile. So spannend, was Kariene alles zu erzählen hatte. Vielen Dank für den kurzweiligen Vormittag und für die Vorbereitung zu unserem Veilchenessig. Lächelnd 

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Februar 2022

Februar 2022 Lech Winterwanderung

Endlich konnten wir wieder etwas gemeinsam unternehmen und so sind wir bei strahlendem Sonnenschein, aber eiskaltem Wind (bisschen Winter muss schon sein) los marschiert. Wir starteten an der Lechstaustufe 23 am Mandichosee, am schönen Lochbach entlang, an den kleinen Auenseen vorbei und über die Lechstaustufe 22 auf der anderen Seite vom Lech wieder zurück. Ein herrlicher Spaziergang mit viel Zeit zum Ratschen.

Wohlverdient haben wir uns anschließend in Mering in der Pizzeria La Masseria gestärkt.

Danke liebe Gertrud, Ute und Hans fürs Aussuchen und Organisieren der Tour. Cool

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Oktober 2021 Bergtour Hahnenkamm Reutte

Unser diesjähriger Breitensport Bergausflug führte uns zum Hahnenkamm bei Reutte. Gertrud suchte uns diese schöne Tour aus und hat uns mehrere Möglichkeiten geboten, wie wir den Berg bezwingen oder mit der Seilbahn befahren können. Alle entschieden sich für die "Schnauf-Variante" und wir wanderten gemütlich bei strahlendem Sonnenschein, über schöne Wald- und Wiesenwege. Nach 800 Höhenmeter erreichten wir die Lechaschauer Alm auf 1.670m und konnten auf der herrlichen Aussichtsterrasse die einmalige Aussicht genießen. Der Blick reichte ins Tiroler Lech Tal, Tannheimer Tal, dem Zwischentoren (Zugspitzarena) und dem Talkessel der Naturparkregion Reutte. Genießen konnten wir auch die österreichischen Schmankerl der Lechaschauer Alm oder die selbst mit raufgeschleppte Brotzeit. Ab der Lechaschauer Alm gab es mehrere Möglichkeiten für Rundwege und dann einem Foto am Gipfelkreuz.
Was für ein wunderschöner Herbsttag in den Bergen. Vielen Dank Gertrud für die tolle Tour und auch Danke an Margit und Lenz, die zusammen mit Gertrud die Probewanderung gemacht haben. Cool

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

September 2021 Herbst-Kräuterwanderung

Nachdem wir im Frühling schon eine Kräuterwanderung mit der Kräuterexpertin Kariene genießen durften, freuten wir uns nun auf den 2. Teil im Herbst. Diesmal gingen wir erst durch sonnige Wiesen- und Feldwege, bevor wir in den Höglwald abbogen. Wir lernten das Wiesenlabkraut, die wilde Möhre, Moschusmalve, den Wildoregano kennen und noch viel mehr Pflanzen und Kräuter. Einige schrieben fleißig mit, als uns Kariene Eikelmann die Pflanzen und Heilkräuter erklärte und Tipps gab, für was und wie wir die Kräuter nutzen können. Besonders amüsiert haben wir uns über den großblättrigen Huflatich. Zwinkernd

Zum Abschluss spendierte uns Kariene einen selbstgemachten Gesundheitsdrunk und ihre leckeren Kräuter-Hustenbonbons durften wir auch probieren. Der Vormittag verging wie im Flug und es hat wieder richtig Spaß gemacht. Vielen Dank Kariene.

Lächelnd

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

August 2021: Räuber Kneißl Radltour

 

Mit unseren Rädern starteten wir an Maria Himmelfahrt am Rieder Sportheim los in Richtung Baindlkirch. Dort sammelten wir noch ein paar Mitradler ein und das erste Etappenziel war schon Glon, wo wir einen Blick in das Biotop der ehemaligen Lehmgrube warfen. über Vogach fuhren wir nach Herrnzell und über Unterschweinbach gings nach Wenigmünchen. Dort sahen wir uns den liebevoll gepflegten Kalvarienberg mit einer Kreuzigungsgruppe von 1740 an. Wer Zahnschmerzen hat, kommt hierher, denn die Kapelle mit dem zierlichen Kuppeltürmchen und dem Apolloniglöckerl hat als Patronin die Heilige Apollonia, zu der man auch betet, wenn Unwetter aufsteigen. So wird in Wenigmünchen noch der Brauch gepflegt, dass bei aufsteigenden Gewitter die Apolloniaglocke geläutet wird.

 

Auf den Spuren vom Räuber Kneißl ging es über die Futhmühle nach Pfaffenhofen und weiter nach Egenburg. Dort stärkten wir uns in den Glonntalstuben mit leckeren griechischen Spezialitäten. Bevor wir die Heimreise antraten, sparzierten wir durch den Räuber Kneißl-Erlebnispfad, der direkt bei den Glonntalstuben beginnt.

 

Vielen Dank Lenz für diese tolle, abwechslungsreiche Tour, auf der wir viele neue Wege kennenlernen durften. Lächelnd

 

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

Kräuterwanderung im Högl Juli 2021

So oft joggen wir durch "unseren" Höglwald, aber bei dieser wunderbaren Kräuterwanderung sahen wir den Wald mal von einer anderen Perspektive. Kariene brachte uns die Pflanzenwelt näher und wir hingen an ihren Lippen, um zum Beispiel zu erfahren das Beinwell ein Wundheilkraut ist, das wir brauchen können, wenn wir mal beim Joggen gestolpert sind. Wir lernten die kleine Braunelle kennen, das man die Samen vom indischen Springkraut ins Müsli tun kann und das die Schafgarbe die Augenbraue der Venus ist. Wir sammelten Spitzwegerich und Minze und Kariene bereitete uns alles vor, um selber ein Mittel gegen Insektenstiche herstellen zu können. Wir waren total begeistert von dieser kleinen Hexenausbildung und freuen uns alle schon sehr auf die nächste Tour im Herbst. Lachend

Vielen Dank Kariene! 

von Birgit Grillmaier Breitensport Wandern / Bergsport

2020 Radtour Hochablass

Oktober 2020: Radtour durch den Stadtwald zum Hochablass

Ein kühler Herbsttag, goldene Oktoberfarben, eine tolle Tour mit vielen Highlights - das war unsere diesjährige Breitensport-Radtour! Der Weg führte uns über die Königsbrunner Heide, vorbei an den Wildpferden und den Hugenottenhäusern zum Stempflesee, vorbei am Schaezler-Brunnen und weiter zum Parkhäusl. Nach einer Stärkung ging es über den Hochablass und die Lechseen zurück nach Ried. 

Herzlichen Dank an unseren Lenz, der diese tolle Tour organisiert hat!

 

 

 

von Ute Keller Breitensport Wandern / Bergsport