Punktspiel 31.10.15

Mir ham an Steber und Ihr nicht!!!

Ried trifft spät zum 2:1 gegen Dasing

Heute stand das Glück auf unserer Seite, freute sich Michael Meisetschläger diebisch nach dem 2:1 Heimerfolg seines SV Ried über den TSV Dasing.

Im wichtigen Heimspiel der beiden Kellerkinder in der Kreisklasse sicherte sich Ried mit dem Siegtreffer durch Martin Steber drei eminent wichtige Punkte. In der 89. Minute drückte unser Kopfballungeheuer Steber einen Freistoß von Spielertrainer Meisetschläger zum 2:1 Endstand in die Maschen. Dasings Coach Victor Hofecker dagegen wollte es nicht wahrhaben, das man sich wieder nicht belohnen konnte. Er verwies auf die ungenutzten Großchancen nach der Pause. Schon vor dem Seitenwechsel hatte Dasing Pech mit einem Lattenkracher von Christian Fischer. Ried dagegen nutzte die erste Chance. Julian Krisch der sich langsam zum Goalgetta entwickelt machte nach einem Meisetschläger Freistoß in der (22.min) das 1:0. Wenig später hatte Thomas Helmer das 2:0 auf dem Fuß und setzte einen Elfmeter an den Aussenpfosten. Nach dem Wechsel übernahm der TSV Dasing das Geschehen. Jörg Marquart erzielte per Kopf das 1:1. Dann ließen die Dasinger Gott sei Dank noch drei Großschohsen aus. Michael Meisetschläger meinte: Wir hatten kaum Zeit zum Verschnaufen, aber zum Glück haben wir diese Drangphase überstanden.                                        Zuschauer 120

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren I

Punktspiel 25.10.15

Ried sorgt für eine Überraschung

2:1 Sieg in Mühlried, dank überragenden Torwart Schneider

Wenn es nach Mühlrieds Abteilungsleiter Harald Reisner gegangen wäre, hätte es den Sonntag nicht gebraucht. Der sah eingentlich keine schwache Vorstellung seiner Truppe, und lobte in höchsten Tönen Gästeschlussmann Matthias Schneider: “ Der hat uns heute den Nerv gezogen.“ Die Partie begann dabei mit einem Paukenschlag. Rieds Michael Stiller zirkelte eine Ecke direkt ins Tor- Schlussmann Patrick Grosshauser hatte schon nach drei Minuten das Nachsehen. Danach begann der Sturmlauf der Heimelf, aber Rechenauer, Göbel, Jocham und Finkenzeller scheiterten am starken Gästeschlussmann. Erst nach dem Wechsel fand Tobias Göbel die Lücke: Nach einem Freistoß von Marco Rechenauer traf er zum 1:1 Ried verließ sich auf Konterspiel und nutzte in der 72. Minute eine weitere Standard. Julian Krisch erzielte per Freistoß den Siegtreffer.

Tore 0:1 Stiller (3.), 1:1 Göbel (52.), 1:2 Krisch (72.), – Zuschauer 120

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren I

Punktspiel

Ried schöpft wieder Hoffnung

Wichtiger Heimsieg für den SVR

„Ich bin wahnsinning glücklich“ freute sich Michael Meisetschläger der Spielertrainr des SV Ried, nach einer streckenweise sehr hitzigen Partie.Er selbst, Hintersberger und Stiller versemmelten leichtfertig die ersten Möglichkeiten, ehe Meisetschläger ein Solo mit dem 1:0 krönte. Aichach aber kam zurück, Torjäger Omerbasic glich zum 1:1 aus. Thomas Helmer und Meisetschläger schossen binnen vier Minuten das 3:1 heraus, und nach dem 2:3 durch Benim Kadiroli zog Schiedsrichter Hajek zweimal Gelb-Rot für die Torschützen Omerbasic und Kadiroli. Bei dem wunderschönen Spielzug zum 2:1 verletzte sich der Vorlagengeber Lukas Meisetschläger schwer am Oberschenkel.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren I

SV Ried – TSV Inchenhofen

Einen klassischen Fehlstart legte der SV Ried hin-drei Spiele, drei Pleiten. Bei brütender Hitze war Inchenhofen nicht unbedingt die bessere Mannschaft. Doch Rieds Spielertrainer Meisetschläger musste zugeben, dass es im Abschluss hapert. Und Rieds Coach war auch mit einer Entscheidung des Schiedsrichters nicht einverstanden. Sein Bruder Andreas wurde im Strafraum klar umgerißen.“Das konnte jeder sehen „, schimpfte er – doch die Pfeife blieb stumm. Das hätte dem Spiel eine Wende geben können zumal wenig später Julian Krisch eine weitere Riesenchance zum 1:1 liegen ließ. Gästespielertrainer Plamen Nikolov hatte seine Truppe nach 33 Minuten per Freistoß in Führung gebracht. Das 2:0 in der 90. Minute durch Andreas Manhard war nur mehr Ergebniskosmtik.                       Zuschauer 80

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren I

Punktspiel

Wir haben gegen Stotzard die zweite Niederlage hinnehmen müssen. aber wir lassen die Köpfe nicht hängen,

weil wir Rieder sind kommen wir jetzt erst recht im nächsten Heimspiel gegen Inchenhofen werden wir alles daran setzen


um den ersten Heimsieg einzufahren. Auf gehts Jungs!!!!!

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren I