SVR behält die Oberhand im Spitzenspiel

SV Ried II – SC Oberbernbach II 3:1

Zum Duell 1. gegen 2. empfing der SV Ried den SC Oberbernbach. Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen, denn der Sieger könnte einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft in der Reserve-Liga der Kreisklasse Aichach machen.
Das die Oberbernbacher viel vor hatten, machten sie dann auch gleich in der 1. Minute klar. Mit einem Blitzstart überrumpelten sie die komplette Rieder Defensieve und so konnte Ludwig Heineck (1.) wohl eines seiner schnellsten Tore erzielen.
Spätestens nach dem Treffer jedoch waren nun auch die Rieder im Spiel angekommen und ließen sich von dem schnellen Tor nicht einschüchtern.
Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit Chance hüben wie drüben. Jedoch hatte die Heimmannschaft mehr von der 1. Hälfte und spielte sich einige gute Chance heraus. Bis dann in der 13. Minute Marco Steinhart der Ausgleich gelang. Nun, angetrieben durch den Ausgleich, legten die Rieder nach einer Ecke durch den Kapität, Simon Schwarzfischer, nach (21.) und übernahmen die Führung.
Die Oberbernbacher blieben aber weiterhin sehr gefährlich doch die Rieder konnten dagegenhalten.
Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer, die trotz unaufhörlichem Regen nicht gerade wenige waren, weiterhin ein sehr spannendes und vorallem sehr gutes Spiel.
Die Rieder konzentrierten sich in der 2. Hälfte mehr auf eine geordnete Defensieve und versuchten es mehr und mehr mit Kontern noch ein Tor nachzulegen um so den Sack zuzumachen. Das gelang auch in der 61. Minute. Nach langem Ball auf Andreas Meisetschläger konnte der den Ball von der rechten Straufraumgrenze nach innen auf Marco Steinhart legen, der damit seinen Doppelpack schnürte.
Kurz vor Schluss hatte der SCO noch die Möglichkeit wieder raunzukommen, nachdem sie einen Elfemeter bekamen. Der Schütze zeigte jedoch Nerven und setzte den Elfer an den Pfosten. Druch den Sieg konnte sich der SVR nun einen Abstand von 8 Punkten auf den SCO verschaffen, die jedoch 2 Spiele weniger haben. Somit bleibt es weiterhin spannend, sollten die Rieder sich jedoch jetzt nicht selbst im Weg stehen, könnten sie die Meisterschaft klar machen.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

Schützenfest

TSV Sielenbach II – SV Ried II 0:10

Ein regelrechtes Torfestival bekamen die Zuschauer beim Spiel der Reservern von Sielenbach gegen Ried zu sehen. Von Anfang an machten die Rieder das Spiel und zeigen, wieso sie ganz oben in der Tabelle stehen. So hat es nicht lang gedauert, bis sie das 0:1 durch Marco Steinhart erzielten (7.). Darauf folgten noch 3 Tore in der 1. Halbzeit und 6 Tore in der zweiten Halbzeit. Die Torschützen in der Übersicht: Steinhart 2, Schwarzfischer 1, Sandmair 2 und Steber 5. Der TSV hatte dem ganzen nicht viel entgegenzusetzen, verhielt sich jedoch als absolut fairer Gegner.
Die Rieder haben sich für das kommende Spitzenspiel gegen den 2. Oberbernbach perfekt eingestimmt. Nun gitl es nur nachzulegen um die Tabellenführung zu behaupten.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

Zuerst etwas glücklich, aber letztendlich doch überlegen

SV Ried II – TSV Kühbach II 4:1

Peter Sperner hatte vor Anpfiff schon mit personellen Problemen zu kämpfen. Ein kurzfristiger Ausfall und nur zwei Spieler, die aus einer längeren Verletzung zurückkamen auf der Bank, war keine optimal Ausgangssituation. Und so ging es dann auch weiter, als er in der 5. Minute die erste verletzungsbedingte Auswechslung vornehmen musst.
Das Spiel war zu Beginn recht ausgeglichen, wobei die Rieder das ein oder andere mal von der Entscheidung des Schiedsrichters profitierten. Darüber ärgerten sich die Kühbacher und das machten sie dem Schiedsrichter auch hörbar deutlich, jedoch machte es den Anschein, als würden sie sich mehr mit den Entscheidungen des Schiris beschäftigen als mit dem eigentlichen Spiel.
Auf beiden Seiten konnten in der 1. Hälfte zwar einige Chancen herausgespielt werden, jedoch war noch nichts eindeutiges dabei. Bis zur 39. Minute in der ein Rieder im Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Unparteiische auf Elfmeter entschied. Selbstverständlich war das ein Job für den Rieder Top-Torschützen, Martin Steber, der ihn sicher verwandelte und so seine Mannschaft in eine gute Ausgangssituation für die zweiten 45 Minuten brachte.
Die 2. Halbzeit ging vom Verlauf her ähnlich weiter wie die erste – ein ausgeglichenes Match. Jedoch hatte der SVR sich noch etwas für die Schlussphase aufgehoben. Nachdem Marco Steinhart noch in der 63. Minute eine 100-prozentige Chance, bei der Andreas Meisetschläger ihn erstklassige von rechts bediente und Steinhart nur noch einschieben musste, kläglich vergab. Machte er nach seiner erneuten Einwechslung alles richtig und zeigte seine Stärke am Ball. Einen Pass von links nahm er an, drehte sich und schloss aus 13 Metern ab (81.). Da war für den Kühbacher Schlussmann Stefan Schneider nichts zu halten.
Jedoch währte die Freude nicht lang, direkt nach dem Wiederanpfiff gelang den Kühbachern der Anschlusstreffer durch Guenther Zotz (82.). Der SV Ried und vor allem Andreas Meisetschläger lies sich jedoch von diesem Tor nicht beeindrucken und legte direkt in der 83. Minute nach und erhöhte zum 3:1. Nachdem die Kühbacher sich schon aufgegeben hatten, machte Meisetschläger mit einer schönen Einzelaktion dann in der 90. alles klar und markierte seinen 2. Treffer zum 4:1 (90.). Danach war dann auch Schluss.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

Ein Spiel mit zwei Gesichtern

TSV Inchenhofen II – SV Ried II 0:2

Nachdem die Partie etwas verspätet angepfiffen werden konnte, da man noch auf den Unparteiischen, Alexander Eidelsburger, gewartet hatte, legten die Rieder gleich mit ordentlichem Tempo los und machten schnell deutlich, dass Sie sich nur mit 3 Punkten zufrieden geben werden. Inchenhofen hatte Schwierigkeiten mit dem Pressing umzugehen und kam nur selten über die Mittelfeldlinie. Wenn sie einen weiten Ball auf ihren Stürmer brachten, war die Rieder Abwehr immer zur Stelle.
In der 19. Minute konnte Johannes Lidl dann zwar etwas glücklich aber nicht unverdient den Treffer zum 0:1 markieren. Nach einem Abpraller der bei Lidl landete guckte der den Torwart aus, der etwas zu weit vor seinem Tor stand, und lupfte ihn über die Abwehrreihen und den Torwart in den Kasten. Die Rieder nun beflügelt von ihrer Führung machten weiter Druck bis zur 36. Minute, in der Steber nach einer tollen Einzelaktion den Ball in das linke Kreuzeck zirkelte. Für Keeper Bellanova war da nichts zu halten. Inchenhofen fand bis dato nur wenig statt.
Dann jedoch kam die zweite Hälfte und statistisch die stärkere Hälfte des SV Ried in der Saison 15/16. Jedoch nicht an diesem Ostermontag. Nachdem Peter Sperner zur Halbzeit und 10 Minuten nach Wiederanpfiff zwei Auswechslungen vornahm, ging bei Ried nur noch wenig und der TSV machte immer mehr das Spiel. Einziges Glück für die Rieder war deren starke Hintermannschaft inkl. Torwart Kahn und die schlechte Chancenverwertung der Inchenhofener. So konnte der SVR diesen Auswertssieg in der 2. Halbzeit über die Zeit retten und bleibt somit an der Tabellenspitze der Reserveliga in der Kreisklasse.
Der SVR-Trainer Sperner lobte nachdem Spiel vorallem seine Abwehr und seinen Torwart, die es möglich machten das 0:2 zu halten.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

SV Ried lässt Punkte liegen

TSV Dasing II – SV Ried II 2:0

In einer sehr schwachen Partie des SV Ried musste sich der Tabellenführer gegen den Vorletzten der Reserveliga der Kreisklasse Aichach mit 2:0 geschlagen geben.
Von Anfang an hatten die Rieder Probleme mit den schnellen Flügelspielern der Dasinger und konnten die Angriffe über außen nur schwer unterbinden. So fand auch der TSV Dasing viel besser in das Spiel während die Rieder sich das Leben selbst schwer machten, vorallem durch unzählige Fehlpässe. Solch einer führte dann auch in der 36. Minute zum 1:0 durch Sicid Aadan Ahmed.
In der zweiten Hälfte bekam die Gastmannschaft weiterhin keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel. Auch als sie auf eine 3er Kette in der Verteidigung umstellen, ging in der Offensive trotzdem so gut wie nichts.
Nach einem weitern Ballverlust im Mittelfeld und einem schnellen weiten Ball auf den Stürmer Kutscher, der jedoch sehr abseitsverdächtig schien, erhöhten die Dasinger auf 2:0 und damit war das Spiel für den SV Ried auch gelaufen. Dannach kam von beiden Seiten nicht mehr viel.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

Arbeitssieg bei windigen Bedingungen

SV Ried II – DJK Stotzard II 2:0

Bei einem Wetter- wie Fußballtechnisch nicht sehr attraktivem Spiel konnte sich der SV Ried sehr spät gegen den DJK Stotzard durchsetzen und somit seiner Favoritenrolle gerecht werden.
In der ersten Halbzeit ging auf beiden Seiten noch relativ wenig. Beide Mannschaften kamen zwar zu der ein oder anderen Torraumszene, jedoch war es auch nicht mehr. In der zweiten Hälfte machten die Rieder jedoch dann immer mehr Druck. Spätestens als Trainer Sperner die schon sehr offensive Aufstellung umstellt und nur noch mit einer Dreierkette verteidigen lies war klar, dass die Rieder sich mit einem 0:0 nicht zufrieden geben. Der DJK hatte mit ablaufender Uhr immer mehr Schwierigkeiten, den Ball noch von seinem Tor fernzuhalten. In der 85. Minute erlöste Fabian Steinhardt dann die Heimmannschaft als er zum 1:0 traf. Nur zwei Minuten später machte Martin Steber mit seinem Treffer zum 2:0 den Deckel endgültig drauf.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

SV Ried II – TSV Dasing II 2 : 0

SV Ried II : TSV Dasing II 2 : 0

Eine eher schwache erste Halbzeit sahen die 100 Zuschauer im Flutlichtspiel auf den Rieder Höhen. Die Gastgeber kamen nicht richtig ins Spiel und hatten deshalb auch kaum Torchancen.
Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Rieder dann alles. Sie spielten aggressiv und kamen dadurch auch immer wieder zu guten Torchancen, die aber alle nicht genutzt wurden. Bis zur 88. Minute. Ein langer Flankenball aus der eigenen Hälfte von Martin Weishaupt nutzte Pascal Lakomiak per Kopfstoß zum 1 : 0. Nur zwei Minuten später dann ein Foulspiel an Martin Steber im 16-er. Er selbst verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2 : 0.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

Spitzenspiel SC Mühlried II gegen SV Ried II 2 : 5

Reserve-Spitzenspiel mit 5 : 2 gewonnen

Das Spitzenspiel SC Mühlried II ( 3. ) gegen SV Ried II ( 1. ) endete mit 2 : 5. Mit einem 1 : 1 endete eine ausgeglichene erste Halbzeit. Nach dem Pausentee zeigten die Reservisten aus Ried ihr wahres Können. Sie überrannten den Gegner, zeigten tolle Spielzüge und sehenswerte Tore. Torschützen waren Luca Kobras 3x und Martin Birkmeier 2x.

Bedanken möchten wir uns noch bei allen Zuschauern die den langen Weg auf sich genommem haben und beide Rieder Mannschaften lautstark unterstützt haben. Wieder einmal waren mehr “ Gästezuschauer “ anwesend als Mühlrieder Anhänger. Besten Dank auch hierfür.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

Spitzenspiel

Hallo Fans.

Am Sonntag um 13.00 Uhr steigt in Mühlried das Spitzenspiel 3. gegen 1. Der SC Mühlried II empfängt den Spitzenreiter SV Ried II. Wir werden alles daran setzen um den Platzt als Sieger zu verlassen. Wie immer hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans. Besten Dank im voraus.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II

SC Oberbernbach II – SV Ried II 2 : 3

SC Oberbernbach II – SV Ried II  2 : 3

Im Spitzenspiel der beiden Reserven gingen wir nach einer halben Stunde durch Dominik Baur per Freistoß mit 1 : 0 in Führung. Doch nur 5 Minuten später glichen die Oberbernbacher nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie aus. Doch mit dem Halbzeitpfiff gelang Florian Schwarzenbrunner nach zweimaligem Nachschuß die 2 : 1 Pausenführung. In der 2. Halbzeit dann ein etwas ausgeglicheneres Spiel. in der 86. Minute gelang dann wiederum Dominik Baur nach schönem Paß von Martin Birkmeier der vielumjubelte Treffer zum 3 : 1. Durch eine Unaufmerksamkeit gelang dem Gastgeber zwar noch der Anschlußtreffer. Wir brachten aber diesen knappen Vorsprung routiniert über die Zeit.

von Sportverein SV Ried Fussball Senioren II